9.11.11

Krieg der Götter

USA, 2011 (Immortals) Regie: Tarsem Singh mit Henry Cavill, Stephen Dorff, Isabel Lucas 110 Min.

Bildgewaltig wie kein anderer zeigte sich Tarem Singh in seinen beiden bisherigen Filmen „The Fall" (2006) und „The Cell" (2000). Doch weniger der Regisseur als „die Macher von 300" stehen ein für den simplen und blutigen Film in dem sich Mickey Rourke in griechische Götter- und Heldensagen mischt - Clash of the ehemaligen Boxer.
Rourke spielt den unbarmherzigen König Hyperion, der mit seiner blutdürstigen Armee eine blutige Spur der Verwüstung quer durch ein danach blutrotes und meist totes Griechenland zieht. Zwischen dem Blutgespritze sinnt der junge Krieger Theseus auf Rache und wird dabei gesponsert von dem mächtigen Zeus. Vor allem zum Ende von Film sollte man noch mal Blut erwähnen, doch die Action soll hier auch eindrucksvoll sein. „Soll" weil sich der Verleiher Constantin in Deutschland gescheut hat, den Film vorher der Presse zu zeigen. Und auch in den USA ist es den Machern wohl lieber, dass keiner vorher ein (schlechtes?) Wort über den Film verliert.

Keine Kommentare: