9.2.15

Berlinale 2015 NRW-Empfang

Wer hat den größten Etat, wer die meisten Filme? Die Film-Förderer aus NRW und Bayern liefern sich seit Jahren ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Doch mit mehr als 1.000 Gästen aus Film, Medien und Politik hatte NRW am Sonntagabend auch bei der 65. Berlinale wieder den größten Empfang des Festivals. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Filmstiftungs-Geschäftsführerin Petra Müller begrüßten vor allem Wim Wenders. Die Berlinale ehrt den in Düsseldorf geborenen Filmemacher in diesem Jahr mit dem Goldenen Ehrenbären und widmet seinem Werk eine Hommage. Mit Wim Wenders verbindet NRW eine enge Zusammenarbeit. Gemeinsam mit der Film- und Medienstiftung NRW, dem Land NRW und der Stadt Düsseldorf wurde 2012 die Wim Wenders Stiftung gegründet, die sich darum kümmert, das filmische, photografische, literarische und künstlerische Lebenswerk von Wim Wenders zusammenzuführen und es so weltweit einer breiten Öffentlichkeit dauerhaft zugänglich zu machen. Insgesamt 29 Filme des Berlinale-Programms stammen aus Nordrhein-Westfalen.

Keine Kommentare: