13.6.16

Conjuring 2

USA 2016 (The Conjuring 2) Regie: James Wan mit Vera Farmiga, Patrick Wilson, Franka Potente, David Thewlis 134 Min. FSK: ab 16

Die Fortsetzung des Horror-Films „Conjuring" spendiert der geistlosen, abgedroschenen Formel des Geister-Hauses ein frische Umgebung mit dem London des Jahres 1977: Eine alleinerziehende Mutter schlägt sich mit ihren vier Kindern und Geldmangel durch. Als zwei Mädchen im Spiel Geister rufen, beginnt eine Serie von Albträumen und nächtlichen Erscheinungen. Es folgen viele ausführlich und sorgsam inszenierte Schreckens-Szenen, die allerdings nicht ganz auf die üblichen Schock-Momente verzichten wollen. Auch deshalb verläuft der schreckliche Film recht träge, er kostet jede Horror-Szene ausführlich aus. Die mal gar nicht so haarsträubende Handlung braucht zu viel Zeit, bis die amerikanischen Geisterjäger bei ihrer neuen, Londoner Arbeitsstätte ankommen.

Die durch die Vorgänge um Amityville berühmten Okkultisten-Spezialisten Lorraine und Ed Warren (Vera Farmiga, Patrick Wilson) gehen im kirchlichen Auftrag den unerklärlichen Vorgängen nach. Die Kirche jagt also mal wieder die Geister, die sie selbst rief. „Conjuring 2" bemüht sich, zwischen dem vertraglich garantierten Horror-Anteil tatsächlich eine Geschichte zu erzählen. Kombiniert mit den wenig blutigen und auch sonst zurückhaltenden Schreck-Szenen wirkt der Grusel-Film angenehm altmodisch. Zudem ist er gut besetzt, Franka Potente hat eine kleine Nebenrolle. Die aktuellen Horror-Fans werden vielleicht den modernen Blutrausch des Genres vermissen und im Kino dahinschlummern. Für ihre Albträume von „schlimmeren" Filmen sind sie dann selbst verantwortlich. „Conjuring" wird bis auf eine sichere Fortsetzung keine weitere Folgen haben.

Keine Kommentare: