12.2.16

Berlinale 2016: Boris without Beatrice (Wettbewerb)

Der erste Film nach einer kompletten Lobotomie - so wirkt der neue Film von Regisseur Denis Coté: Begeisterte sein „Vic + Flo haben einen Bären gesehen" noch mit ungewöhnlichem, ist „Boris without Beatrice" eine schreckend banale und spießige Nichtigkeit. Die Wandlung eines untreuen Workaholic durch einen Auftritt vom Extremisten Denis Lavent in Inder-Mummenschanz. Das war's mehr nicht und wie gut diese Simpel-Parabel ausgeht ist extrem erschreckend: Das kann doch nicht wahr sein! Vor allem nicht im Wettbewerb. Denis ohne Coté.

Keine Kommentare: